Götzis


Eckdaten der Stadt und Kontakt

Bundesland: Vorarlberg
Bezirk: Feldkirch

Einwohner: 10.656
Fläche: 14,64 km²

Adresse der Stadtverwaltung:
Bahnhofstraße 15
6840 Götzis
E-Mail: marktgemeinde@goetzis.at
Website: www.goetzis.at

Ansprechpartner Lokale Agenda 21:
Martin Herburger
Haus der Generationen
E-Mail: buero@zaemmaleaba.goetzis.at
Website: www.zaemmaleaba.goetzis.at


Lokale Agenda 21 in Götzis: „zämma leaba“

In Götzis sind die LA-21 Aktivitäten unter dem Titel „zämma leaba“ (zusammen leben) zusammengefasst. zämma leaba versucht Menschen zum freiwilligen Engagement zu motivieren und so den sozialen Zusammenhalt in der Gemeinde zu stärken.

Hintergrund der Initiative ist die Tatsache, dass es einen starken demographischen Wandel gibt: dem Rückgang der bis zu 14-Jährigen steht ein Anstieg der über 60-Jährigen gegenüber. Dadurch braucht es ein neues Miteinander, das auch die Ressourcen und Potentiale der älteren Menschen erkennt und nützt und die Generationen, aber auch Nationalitäten zusammenbringt.

Gelingt es diesen gesellschaftlichen Zusammenhalt auszubauen, steigt das so genannte „Sozialkapital“. Je höher dieses Kapital, desto gesünder und glücklicher sind die BürgerInnen, desto erfolgreicher sind die Betriebe, desto größer sind die Bildungschancen und desto geringer ist die Kriminalität. Diese Zusammenhänge haben inzwischen viele internationale Studien gezeigt.


Inhaltliche Ausrichtung

Eine Reihe von Projekten und Einrichtungen wurden bereits in Angriff genommen und umgesetzt, einiges ist noch geplant. Eine (nicht vollständige) Übersicht:

- Projekte mit Schulen und Kindergärten
- Feste für Neuzugezogene
- Nachbarschaftshilfe
- Frauenfrühstück
- Strickgruppe „Wolllust“
- Ausflüge mit BewohnerInnen vom Seniorenheim
- „Fit mach mit“ ab 70 (gemeinsames Training für Körper und Geist)
- Revitalisierung des Fitness-Parcours
- Einsatz-Koordination von ehrenamtlichen MitbürgerInnen
- „Zeitbörse“ für freiwilliges Engagement
- Besuche von älteren allein stehenden MitbürgerInnen
- Fahrdienste für SeniorInnen
- „Aktion Demenz“ (Bewusstsein schaffen für dieses Thema)
- Initiative „Pro Jugend“ (unterstützt Jugendliche, die sich in der Gemeinde beteiligen wollen)
- Interkulturelles Fest
- Vorstellung jeweils eines Vereins pro Monat im Gemeindeblatt
- Projekt: „Quali Mappe“
- Waldweihnacht: Familien mit Kindern feiern gemeinsam Weihnachten, BewohnerInnen des Haus der Generationen backen Kekse
- Musik am Sonntag: Musikvereine, Chöre und Theatergruppen musizieren im Haus der Generationen
- Zämma helfa: SeniorInnen helfen SeniorInnen
- Jahrhundertkalender: Geschichte grafisch darstellen
- Natur erleben und gestalten


Struktur in Götzis

struktur_goetzis.jpg


1) Fachlicher Beirat
Die Initiatoren von „zämma leaba“ (2 Personen) bilden den fachlichen Beirat und fungieren als „Hüter der Idee“. Sie stellen sicher, dass sich die Initiative auch tatsächlich in die Richtung bewegt, in die sie sich nach der Grundidee auch bewegen soll und beraten das Kernteam entsprechend.

2) Politik (und Verwaltung)
Die Politik (und auch die Verwaltung) ist Träger der Idee, indem sie sie politisch und finanziell unterstützt. Die Politik gibt auch Aufträge an das Kernteam.

3) Proponenten
Die Proponenten sind wichtige Persönlichkeiten in der Gemeinde aus dem öffentlichen Leben, die die Idee in ihrem Bereich verbreitet und unterstützt. Diese Personen wurden von Seiten der Politik angesprochen und eingeladen.

4) Kernteam
Das Kernteam besteht aus 5-7 Personen und ist zuständig für Aufgaben wie Strategieentwicklung, Koordination und Vernetzung der Umwetzungsaktivitäten, Abstimmung mit Politik und Verwaltung, Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Unterstützung und Förderung von engagierten Personen und Gruppen

5) Umsetzung
Nachdem im Kernteam (Projekt-)Ideen diskutiert und für gut befunden wurden, kann die Person oder Organisation, die die Idee eingebracht hat mit der Umsetzung beginnen und wird dabei vom Kernteam so gut wie möglich unterstützt. Umsetzer können engagierte Einzelpersonen, Institutionen, Schulen, Vereine oder auch Betriebe sein.

Das ehrenamtlich geführte Projektbüro (eingerichtet im Haus der Generationen) bietet die Möglichkeit für Privatpersonen, Vereine, usw. sich in Projekte einzubringen. Dieses Büro ist Koordinationsstelle, bietet einen Ansprechpartner für weitere Projektvorschläge und ist eine Plattform für bestehende bzw. für neue Projekte.


Der größere Kontext kann folgendermaßen dargestellt werden:

struktur_goetzis2.jpg


Entwicklung in den einzelnen Aufgabenbereichen

Sensibilisieren & Entscheiden

„zämma leaba z’Götzis“ entstand im Jahr 2006 und wurde mit folgender Vorgehensweise aufgebaut:

struktur_goetzis3.jpg


Starten & Aufbauen
Ähnlich wie beim Bilden des Kernteams sind auch hier die persönlichen Kontakte oft eine große Hilfe. Dadurch, dass man sich untereinander kennt, fällt es leichter, bestimmte Personen zu motivieren und einzubinden.

Zukunftsprofil erarbeiten
In diesem Bereich setzt Götzis auf ein kontinuierliches Wachsen der Projekte und versucht sie in einem laufenden Prozess regelmäßig aufeinander abzustimmen.

Projekte umsetzen
Das Credo ist: Wenn man sich im Ehrenamt bewegt, muss man den Menschen viel Freiraum lassen. Jeder und Jede soll die Möglichkeit haben, Ideen einzubringen und diese Ideen zu Projektvorschlägen reifen zu lassen. Daraus entsteht eine große Motivation, mit der viel bewegt werden kann.

Kontinuität sicherstellen
Durch das Kernteam und speziell durch den Initiator wird sichergestellt, dass der Prozess am Laufen bleibt. Das gelingt auch dadurch, dass der Initiator auch „Hüter der Idee“ und weiters auch als Leiter des Haus der Generationen und als Mitwirkender im Sozialmanagement der Gemeinde tätig ist. Er sieht, wo Bedarf vorhanden ist und Anknüpfungspunkte zwischen den Ideen gegeben sind.

Öffentlichkeitsarbeit
Wann immer etwas im Zusammenhang mit „zämma leaba“ passiert, wird auch dieser Titel verwendet. Wichtig dabei ist das Gemeindeblatt, in dem auch regelmäßig Personen vorgestellt werden, die sich ehrenamtlich beteiligen. Dadurch soll das Engagement der Mitwirkenden auch öffentlich gewürdigt werden.

Neben dem Gemeindeblatt, das gemeinsam mit fünf Gemeinden in der Region Kummenberg gestaltet wird, gibt das Haus der Generationen halbjährlich ein Büchlein mit allen Projekten heraus. „Pro Jugend“ beschäftigt sich mit Veröffentlichungen im Internet.


BürgerInnenbeteiligung

Die BürgerInnenbeteiligung engagiert Leute aus sehr gemischten Berufsfeldern. Im Kernteam sind viele Frauen vertreten, die meisten davon sind berufstätig. Es wirken auch PensionistInnen und türkische StaatsbürgerInnen mit. Schulen, Vereine, Betriebe, Einzelpersonen – jeder kann sich einbringen.


Kooperationen mit anderen Städten und Gemeinden

Gemeinden um den Kummenberg und Nachbargemeinden, die ähnliche Projekte verwirklichen, treffen sich regelmäßig zum Informationsaustausch.


Finanzierung und Unterstützung

Die Grundstruktur von „zämma leaba“ (so wie einige der Projekte) wird durch die Gemeinde finanziert und vom Land Vorarlberg gefördert. Das Büro für Zukunftsfragen ist die Anlaufstelle für Informationen über möglichen Förderungen.

Unterstützung gab es von der Prozessbegleitung im ersten Jahr durch das Büro für Zukunftsfragen.


Was bringt der Prozess?

- Ein höheres Sozialkapital und damit verbunden langfristig größeren wirtschaftlichen Erfolg, Gesundheit, Bildung und Sicherheit in der Gemeinde.
- Durch die Sozialkapitalstudie wurde ein neues Bewusstsein erlangt und viel über die Gemeinschaft gelernt. Bestimmte Problembereiche wurden erkannt.
- Eine neue Kultur der Gemeinsamen und ein positives Klima in der Gemeinde wurden geschaffen.
- Freiwillige werden motiviert, um in der Gemeinde mitzuhelfen.
- Das Miteinander wird lebendig und sichtbar gemacht.
- Menschen werden zusammengebracht.
- Die Gemeinschaft in Götzis wird gestärkt.
- Es werden mutig neue Wege beschritten.



„Eine Kultur des Miteinanders stellt die gemeinsamen Ziele in den Vordergrund, Parteipolitik bleibt außen vor.“



Quelle: ExpertInneninterviews im März 2009 und http://www.goetzis.at

LA21/Beispielstaedte/Goetzis/Goetzis.txt (34506 views) · Zuletzt geändert: 2010/06/27 21:18 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0